Anmeldung  

   
Letzter Monat Oktober 2019 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 40 1 2 3 4 5 6
week 41 7 8 9 10 11 12 13
week 42 14 15 16 17 18 19 20
week 43 21 22 23 24 25 26 27
week 44 28 29 30 31
   

BuddYs engagieren sich für Mitschülerinnen und Mitschüler, unterstützen sie bei den Hausaufgaben, gestalten den Unterricht, helfen Senioren oder bewähren sich als kleine Sanitäter – die unterschiedlichsten Projekte haben sich Schüler im buddY-Programm bereits überlegt.

Das buddY-Programm trägt dazu bei, dass Schule neben einem Ort der Wissensvermittlung auch eine zentrale Einrichtung für den Erwerb sozialer, emotionaler und kognitiver Kompetenzen sowie gelebter demokratischer Werte ist.

Über die Lehrer/innen zu den Schüler/innen

Das buddY-Programm arbeitet mit einem Multiplikatoren-Ansatz: Um die Schülerinnen und Schüler zu erreichen, bildet der buddY E.V. Lehrer/innen und pädagogische Fachkräfte zu buddY-Coaches aus. Sie tragen die buddY-Idee zu ihren Schülern und geben den Anstoß zur Umsetzung von Praxisprojekten.

Das buddY-Programm ist derzeit Schulprogramm in Niedersachsen, Berlin, Hessen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Insgesamt haben bundesweit inzwischen 1.200 Schulen ein buddY-Training absolviert.

Die Vorteile des buddY-Programms

Schüler/innen erleben Selbstwirksamkeit. Sie erfahren, dass ihr eigenes Handeln positiv auf sie selbst und andere wirkt. Dadurch sind sie in der Lage, selbständig Aufgaben zu bewältigen und Konflikte zu lösen. Das macht sie stark und steigert ihr Selbstwertgefühl.

Lehrer/innen werden nachhaltig entlastet, da die Schülerinnen und Schüler Aufgaben und Probleme untereinander eigenständig bewältigen. Das buddY-Programm verbessert so das Klassenklima und das Lernverhalten der Schülerinnen und Schüler.

Schule steigert durch das buddY-Programm ihren Wert als Lern- und Lebensort: Das soziale Klima an Schulen wird nachhaltig gestärkt, Lehrkräfte und Schülerschaft gestalten ihre Schule gemeinsam. Gleichzeitig bietet das buddY-Programm einen Ansatz zur Schulentwicklung.

Das buddY Programm

Schule:                    Staatliche Gemeinschaftsschule „Albert Einstein“

Adresse:                  Albert-Einstein-Straße 29

                                99610 Sömmerda

Tel.:                         03634 320865

Fax:                         03634 320870

E-Mail:                     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet:                   www.einsteinschule-sda.de

Schulart:                  Regelschule

Klassenstufen:         5-10

Ansprechpartner:     Frau Marx, Frau Grund, Frau Martin, Frau Raube

 

Anwendungsebenen der buddY-Projekte:               

                                 Schüler helfen Schülern

                                 Schüler lernen miteinander

                                 Buddys beraten SchülerInnen

                                 Buddys übernehmen Aufgaben in der Schule

 

Projektname:           Patenschaften

Struktur:                    Klassenverband

Klassenstufen:          7 - 9

Zielgruppe:                SchülerInnen aus der Klassenstufe 5 und 6

 

Projektbeschreibung

Projektidee:               Aufnahme und Übergang in die Regelschule,

                                  Eigeninitiative und Ideen durch Schüler realisieren

Projektziele:              Schüler übernehmen Verantwortung,

                                  gegenseitige Unterstützung,

                                  Mitgestaltung des Schullebens

Durchführung:           feste Termine sind Bestandteil im Schuljahresplan,

                                  Speeddating zum Kennenlernen der Paten,

                                  Auswertung der Wahlkarten und Zuteilung der Paten

Projekterfolge:           Erleichterung des Übergangs für Schüler in die Klasse 5,

                                  Ansprechpartner existieren,

                                  Klasse 5 übt bereits Verantwortung für die nächste 5. Klasse,

                                  Förderung des demokratischen Miteinanders

Auswirkungen:          Förderung von Freundschaften und gemeinsamen Interessen,

                                  Akzeptanz und Toleranz unter den Schülern,

                                  Ältere SchülerInnen übernehmen Verantwortung für jüngere SchülerInnen

Projektfazit:               Weiterführung lohnt sich,

                                  positive Auswirkungen auf das Schulklima,

                                  Entlastung der Lehrer

 

Projektname:           Schnuppertag

Struktur:                    Jahrgangsübergreifend

Klassenstufen:          7 - 10

Zielgruppe:                SchülerInnen der Grundschulen aus der Klassenstufe 4

 

Projektbeschreibung

Projektidee:               Angebote an alle umliegenden Grundschulen, die die Regelschule besser kennenlernen wollen,

                                  Aufnahme und Übergang in die Regelschule,

                                  Eigeninitiative und Ideen durch Schüler realisieren

Projektziele:              Herstellen des Kontaktes zu den Grundschulen,

                                  Schüler übernehmen Verantwortung,

                                  gegenseitige Unterstützung,

                                  Mitgestaltung des Schullebens

Durchführung:           fester Termin ist Bestandteil im Schuljahresplan,

                                  Erarbeitung von Plänen,

                                  Gestaltung von Unterrichtsstunden,

                                  Entwerfen von Schülerrätsel und Wunschkarten,

                                  Durchführung einer Schulrallye zum Kennenlernen des Schulgebäudes und -geländes,

                                  ständiger Austausch mit den Lehrkräften und der Schulleitung zur Raumplanung und zur Unterstützung des Programms,

                                  Feedbackrunde der Beteiligten nach dem Schnuppertag

Projekterfolge:           Erleichterung des Übergangs für SchülerInnen in die Klasse 5,

                                  Existenz von Ansprechpartnern (Schüler-Schüler, Schüler-Lehrer),

                                  Klassen üben bereits Verantwortung für die nächste 5. Klasse,

                                  Förderung des demokratischen Miteinander,

                                  Schaffung von nachhaltigen Innovationen durch Auswertung des Schnuppertages und der Planung für das nächste Schuljahr

Auswirkungen:          Förderung von Freundschaften und gemeinsamen Interessen (z.B. AG´s),

                                 Ältere SchülerInnen übernehmen Verantwortung für jüngere SchülerInnen,

                                 Stärkung des Selbstbewusstseins der SchülerInnen,

                                 Akzeptanz und Toleranz unter den Schülern

Projektfazit:              Weiterführung lohnt sich

                                 positive Auswirkungen auf das Schulklima

                                 Entlastung der Lehrer

 

Sömmerda, 13.08.2019

   
© ALLROUNDER