Anmeldung  

   
Letzter Monat Januar 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 1 1 2 3 4 5
week 2 6 7 8 9 10 11 12
week 3 13 14 15 16 17 18 19
week 4 20 21 22 23 24 25 26
week 5 27 28 29 30 31
   

Mit ruhigen Tönen auf`s Siegertreppchen

Am Freitag, dem 27.09.2019, fand der Jugendmusikwettbewerb „Alles außer Klassik“ im Volkshaus Sömmerda statt. Auch Madison Bergmann und Leni Adler, zwei Mädchen aus der siebten Klasse der Staatlichen Gemeinschaftsschule „Albert Einstein“, nahmen erfolgreich an dem Wettbewerb teil.

Madison Bergmann spielte auf dem Klavier und Leni Adler sang dazu das Lied „Lost Boy“ von Ruth B. Mit ihrer großartigen Darbietung haben es beide auf den dritten Platz in der Kategorie Gruppendarbietung geschafft. Beide hätten nie gedacht, auf dem Siegertreppchen zu stehen.

Um euch einen Einblick in die Beweggründe und die Gefühlswelt der beiden Schülerinnen zu geben, hat die AG „Schulmanager“ mit beiden gesprochen und das Wichtigste aus dem Gespräch für euch zusammengefasst.

Alles außer Klassik

Unser Interview mit Leni und Madison für euch zum Nachlesen

F.: „Wie seid ihr darauf gekommen, euch anzumelden?“

A: „Also eigentlich kannten wir diesen Wettbewerb nicht, aber Frau Zingler hat uns darauf angesprochen, ob wir mitmachen wollen. Und dann wollten wir es gern ausprobieren.“

F.: „Wie waren eure Erwartungen an den Wettbewerb?“

A.: „Puh, also wir wollten auf jeden Fall auf das Treppchen kommen. Das war unser Ziel.“

 

F.: „Habt ihr das an dem Abend, nachdem ihr die Auftritte der anderen gesehen habt, überhaupt noch daran geglaubt, dass ihr auf‘s Treppchen kommt?“

A: „Also wir waren uns schon sicher, dass unser Auftritt gut war, aber wir waren uns unsicher, ob wir es auf‘s Treppchen schaffen.“

F: „Wie habt ihr euch gefühlt, als verkündet wurde, dass ihr auf dem 3. Platz seid?“

A.: „Am Anfang konnten wir es gar nicht so richtig glauben. Es war ein sehr komisches Gefühl. Wir haben erst später realisiert, was wir da eigentlich geschafft haben. Es war ein super Gefühl!!!“

F.: „Wie habt ihr euch auf der Bühne gefühlt?“

A.: „Anfangs waren wir sehr aufgeregt. Aber als wir angefangen haben, das Lied zu performen, war es ein echt gutes Gefühl. Die Aufregung war wie weggeblasen.“

F.: „Wie habt ihr euch auf euren Auftritt vorbereitet?“

A.: „Wir haben sehr viel geübt. Bereits seit Mitte April haben wir an dem Lied gearbeitet. Immer wieder haben wir es weiter verbessert und neue Dinge ausprobiert. Außerdem haben wir uns verschiedene Meinungen zu unserem Lied eingeholt und haben es vielen vorgespielt.“

F.: „Wie war es für euch, als euer Auftritt vorbei war?“

A.: „Es war ein gutes Gefühl. Es hat alles funktioniert und nichts ist schiefgelaufen. Besonders die positiven Reaktionen der Menschen im Publikum fanden wir super. Es war ein Gefühl der Erleichterung.“

F.: „Was haben eure Mitstreiter zu eurer Platzierung gesagt?“

A.: „Sie sind in der Pause auf uns zugekommen und haben gesagt, dass ihnen unser Auftritt sehr gut gefallen hat. Insgesamt haben wir ein sehr positives Feedback von unseren Mitstreitern bekommen. Aber auch die Menschen im Saal haben uns viele positive Rückmeldungen gegeben.“

Vielen Dank für eure Gedanken!

Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg!!!

   
© ALLROUNDER